Nationalsozialismus in deutschen, österreichischen und englischen Lehrwerken der Sekundarstufe I (1980–2017)

in Journal of Educational Media, Memory, and Society
Restricted access

*Full text is in German

National Socialism in German, Austrian and English Secondary School Textbooks (1980–2017)

English Abstract

This article analyzes a selection of German, Austrian and English textbooks dealing with National Socialism. By adopting Waltraud Schreiber’s methodology of categorial textbook analysis, the article presents the surface structure and building blocks as a basis for further analysis. The occurrence (or absence) of the pedagogical historical principle of multiperspectivity is examined with reference to the example of sections concerning “Youth in National Socialism.” Subsequently, the study explores the role of multiperspectivity in the construction of critical historical consciousness. This is followed by a deconstruction of the image of women presented in the textbooks, with particular emphasis on simplifications.

German Abstract

Die Analyse von Schulbüchern aus Deutschland, Österreich und England zum Themenbereich Nationalsozialismus stehen im Zentrum dieses Artikels. Als Methodologie wird die kategoriale Schulbuchanalyse nach Waltraud Schreiber angewandt. Die Erarbeitung der Oberflächenstruktur und der Bausteine werden als Grundlage für weitere Analyseschritte präsentiert. Das (Nicht-) Vorkommen des bedeutenden geschichtsdidaktischen Prinzips der Multiperspektivität wird am Beispiel des Abschnittes „Jugend im Nationalsozialismus“ beschrieben. Multiperspektivität und deren Bedeutung für den Aufbau eines kritischen Geschichtsbewusstseins wird in einem weiteren Schritt hervorgehoben. Abschließend wird das in den Schulbüchern präsentierte Frauenbild dekonstruiert und auf die problematischen Vereinfachungen hingewiesen.