Kinderbibeln

zur Geschichte und zum Potenzial eines vergessenen Schulbuchs

in Journal of Educational Media, Memory, and Society

Children’s Bibles: The History and Potential of a Forgotten Type of Textbook

Obwohl Kinderbibeln in Familie und Schule über Jahrhunderte eine wichtige Rolle spielten, fanden sie von Seiten der Historischen Bildungsforschung bisher wenig Beachtung. Ein Blick auf die Geschichte der Kinderbibeln im deutschsprachigen Raum und eine exemplarische Analyse von Schweizer Kinderbibeln, die zwischen 1800 und 1850 als Schulbücher verwendet wurden, zeigt allerdings, dass Kinderbibeln nicht nur theologisch oder religionspädagogisch, sondern auch bildungshistorisch gewinnbringend untersucht werden können, indem sich beispielsweise schulgeschichtliche Entwicklungen, konfessionelle Unterschiede oder auch Veränderungen des Kindbildes nachzeichnen lassen.